Haselnuss-Schokoladenkuchen mit Haube

 

Wer hat zu Ostern nicht genug Schokolade gefuttert? :-) Für alle Schoko-Fans gibts diesen Haselnuss Kuchen mit Schokoladensplitter und oben drauf eine Schokohaube und gehackte caramelisierte Nüsse.

Perfekt für die Verwertung der übrig gebliebenen Schokoladenhasen - am besten die schwarzen, zartbittere, die eh fast niemand mag :-). Na dann los!

Zutaten für eine 18cm - Durchmesser Kuchenform:

 

125 g Butter

4 Eier

200 g Zucker

200 g gemahlene Haselnüsse

50 g grob gehackte Haselnüsse

150 g gehackte dunkle Schokolade

120 g helles Dinkelmehl

1/2 Tüte Backpulver

1 Prise Salz

 

Für die Haube:

100 g dunkle Schokolade oder eben der Rest des Osterhasen

3-4 EL Vollrahm

je eine Handvoll Haselnüsse und Baumnüsse

1 TL Butter

2 EL Zucker

2 EL Honig

1 Prise Salz

 

Vorgehen:

 

Als erstes trennt ihr die Eier. Die Eiweisse als erstes mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und beiseite stellen.

Die Butter mit dem Eigelb schaumig rühren, den Zucker nach und nach dazugeben. 

Gebt die gemahlenen und grob gehackten Haselnüsse dazu, weiter mischen und wenn alles vermengt ist, könnt ihr die gehackte Schokolade darunter geben. 

Das Mehl und das Backpulver mischen und am besten mit einem Sieb in die Masse geben. Falls ihr kein Mehl Sieb habt, könnt ihr das Mehl vorab in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut durchrühren, dies macht den Teig und schlussendlich den Kuchen luftiger.

 

Ganz zum Schluss kommen die Eiweisse dazu, diese arbeitet ihr sanft mit einer Kehle unter die Masse. Achtung: Nicht zu stark rühren, da ansonsten die Luft beim Eischnee raus geht. Im Teig sollte nun kein Eischnee mehr ersichtlich sein, also schön untermengen, dann könnt ihr die Masse in die Kuchenform geben. Natürlich könnt ihr auch eine rechteckige Kuchenform nehmen.

 

Backen im vorgeheizten Ofen, bei 180° Umluft ca. 35-40 Minuten. Auch hier, macht die Stäbchenprobe, da jeder Ofen sich anders verhält.

 

Nebenbei könnt ihr mit der Zubereitung der Schokohaube beginnen.

Dafür lässt ihr die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und gebt erst wenn sie flüssig ist, den Rahm dazu. Die Masse sollte flüssig sein, falls ihr also eine zu dicke Schokosauce habt, könnt ihr noch mehr Rahm hinzufügen -  kommt auch darauf an, was ihr für Schokolade verwendet, bei Milchschokolade werded ihr weniger Rahm benötigen wie bei dunkler.

Schokosauce auf die Seite legen.

 

Nun die Nüsse mit den übrigen Zutaten in einer beschichteten Pfanne caramelisieren bis alle Nüsse vom goldenen Zucker und Honig umhüllt sind. Auf einem Backpapier abkühlen lassen und erst wenn sie kalt sind, könnt ihr sie grob hacken.

 

Wenn der Kuchen fertig gebacken und abgekühlt ist, könnt ihr ihn aus der Form befreien oder wie wir es gemacht haben, gleich in der Form lassen und die leckere noch etwas warme Schokosauce darüber giessen. Zum Schluss die Nüsse auf dem Kuchen verteilen und en Guetä!

Der Kuchen hält sich 2-3 Tagen ganz unproblematisch und ist desshalb bei uns ein Favorit, da er unter der Glasglocke für jede Kaffee-Pause bereit steht! :-)

 

Habt eine sonnige Woche!

 

Liebe Grüsse

Erica & Gessica

Please reload

ERICAS & GESSICAS

KOCHTIPPS

 

 

#1​

Kocht mit ganz viel Liebe, man wird den Unterschied schmecken.

 

 

#2

Nie im Stress kochen - so kommt das Ergebnis nur halb so gut raus.

 

#3

Benutzt frische regionale Zutaten.