Salted-Caramel Cantucci

 

Wer Cantucci mag wird dieses Rezept lieben! Seit Jahren mache ich Cantucci immer selber und kaufe sie praktisch nie fertig verpackt. Sie schmecken einfach toll und jeder Besucher freut sich riesig, wenn ich mich wieder an die Arbeit gemacht habe und es frische Cantucci gibt. Nun habe ich jetzt aber immer nach dem gleichen Rezept gebacken, also die klassischen mit Mandeln. Ich wollte dieses Mal aber etwas neues, cooles!

Also sind mir diese etwas andere Cantucci in den Sinn gekommen. Statt Mandeln habe ich Hasel- und Wahlnüsse genommen, statt sie "nur" in den Teig zu mischen, habe ich sie vorhin caramelisiert mit Honig und noch etwas Salz dazu gegeben.

In den Teig habe ich ausserdem St. Galler Honigkuchengewürz reingemischt, was die Cantucci herzhaft macht.

 

 

Das Rezept unten genügt für ca. 40 Cantucci, diese waren bei uns innert einer Woche weg!! Klar habe ich noch welche verschenkt, aber mein Freund (okay ich auch) konnte jedes Mal beim Durchlaufen nicht wiederstehen und hat sich eins geschnappt. Und wups waren die weg! Also für mich höchste Zeit wieder neue zu machen! :-)

 

 

Zutaten:

250 g Weissmehl

180 g Rohrzucker

25 g Butter

2 Eier

1 Tl Backpulver

Schale 1er Zitrone

1/2 Tl Vanilleextrakt

1/2 Tl St. Galler Honigkuchengewürz

1 El Honig

2 El weisser Zucker

2 Tl Butter

50 g Wahlnüsse

50 g Haselnüsse

1 Prise Salz

 

Vorgehen:

Beginnt mit den Nüssen, diese werden jetzt caramelisiert. Lässt in einer Bratpfanne den Honig, weissen Zucker und die 2 Tl Butter schmelzen. Sobald alles geschmolzen ist, gebt ihr die Nüsse hinzu. Mischt alles schön, damit alle Nüsse vom Caramel umhüllt sind. Wenn dies der Fall ist, gebt ihr  noch eine Prise Salz über die Nüsse, alles nochmals mischen und auf ein Backpapier verteilen. Auf die Seite legen und abkühlen lassen.

 

Nun zum Teig, der relativ unkompliziert zum machen ist! Als erstes wie immer, die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Eier hinzufügen, weiter schaumig rühren. Die restlichen Zutaten beigeben und zu einem Teig mixen.

Ganz zum Schluss kommen die Nüsse, diese müsst ihr von Hand voneinander trennen, da sie höchstwahrscheindlich alle zusammen kleben. Dann mixt ihr mit der Teigmaschine alles auf hoher Stufe kurz durch, dann werden auch die restlichen Nüsse voneinander getrennt und evtl. auch grob gehackt.

 

Wenn der Teig noch klebrig ist, gebt noch etwas Mehl dazu. Teilt den Teig nun in vier gleich grosse Teile.

Formt eine Art schlange und drückt sie anschliessend platt sodass ihr ein langes Rechteck erhaltet, welches ca. 10 cm hoch ist und 1 cm breit, die länge je nach Teigmenge.

 

 

Legt diese Teig-Rechtecke auf ein Blech und backt sie bei 180° Umluft ca. 15 min bis die "Teig-Bretter" sich wenig gebräunt haben.

Nehmt sie aus dem Ofen und lässt sie 2-3 Minuten auskühlen. Jetzt müsst ihr die Cantucci schneiden, dafür dürfen die "Teig-Bretter" nicht zu heiss sein, sonst zerfallen euch die Cantucci.

Schneided nun die Cantucci schräg ca. 1.5 cm dick und legt sie wieder aufs Backblech mit der einen Schnittkante nach oben.

 

Wenn ihr alle geschnitten habt und sie wieder auf dem Blech sind, kommen sie für weitere 5 Minuten in den Ofen. 

 

Die Cantucci sollten nun schön goldig sein und nach dem Abkühlen etwas Biss haben aber nicht zu hart sein.

 

 

Aufbewahren könnt ihr die Cantucci in einem Glasbehälter oder in einer Keksbox. Diese halten sich locker 2-3 Wochen, jedoch sind sie meistens vorher schon alle :-).

 

Liebe Grüsse aus der Backstube

Erica & Gessica

 

 

 

Please reload

ERICAS & GESSICAS

KOCHTIPPS

 

 

#1​

Kocht mit ganz viel Liebe, man wird den Unterschied schmecken.

 

 

#2

Nie im Stress kochen - so kommt das Ergebnis nur halb so gut raus.

 

#3

Benutzt frische regionale Zutaten.