Cheesecake im Glas mit Gewürz-Erdbeeren

Zugegeben ich hab schon Erdbeeren gekauft, obwohl es noch keine schweizer Erdbeeren gibt (ups..) aber die sahen so toll aus im Einkaufsmarkt und duften tun sie auch nicht schlecht für die frühe Jahreszeit! Ich hab mir also eine Kiste gekauft und die waren bei uns zuhause auch radibutz weg! Ich konnte mir zum Schluss knapp noch welche schnappen um dieses leckere Dessert zu zubereiten.

 

Nach dem Kuchen im Glas macht nun auch der Cheesecake im Glas dir Runde und ich find es eine super tolle Idee, vorallem auch, weil es viel weniger aufwendig ist als ein ganzer Kuchen.

So hat auch jeder seine eigene Portion und man hat am nächsten Tag nicht einen halben Kuchen im Kühlschrank übrig stehen (unsere Bikini-Figur lässt danken! :-).

Nun zum Rezept, wir haben die Erdbeeren mit Gewürzen wie Zimt, Nelken und Vanille augekocht und zum Schluss auf das Endprodukt frische Muskatnuss geraffelt.

Der Boden bildet ein knuspriges Crumble und die Creme zergeht im Mund und hinterlässt einen zitronigen, sommrigen Nachgeschmack.

 

Zutaten für ca. 6 Gläser:

 

Crumble

75 g Mehl

30 g gemahlene Mandeln

20 g grob gehackte Haselnüsse

75 g Zucker

40 g Butter

2 Beutel Vanillezucker

 

Cheescreme

125 g Magerquark

1 TL Vanilleextrakt

1 Zitrone (Schale) + Saft 1/2-Zitrone

250 g geschlagener Vollrahm

2 Eiweiss

3 EL Zucker

1/2 Beutel Agar Agar

 

Gewürz-Erdbeeren

8 Erdbeeren

1.5 dl Wasser

1 TL Zimtpulver oder 1 Zimtstange

3 Nelken

1/2 TL Vanilleextrakt

1 EL Zucker

 

Garnitur

Muskatnuss zum reiben

Pfefferminze

Vorgehen:

Als erstes könnt ihr das Crumble vorbereiten, da dies dann noch Zeit braucht um abzukühlen.

Heizt den Ofen auf 180° Umluft auf.

Gebt Alle Zutaten bis auf die grob gehackten Nüsse in einen Mixer und mixt sie gut durch, bis die Butter mit allen Zutaten gut vermengt ist und ein leichtes Crumble entsteht. Achtung wenn ihr zu wenig lange mixt, dann ist die Masse noch zu mehlig. Ihr müsst genug lange mixen bis sich die Butter gut eingearbeiet hat und alles "buttrig" und krümmelig ist.

Dann die grob gehackten Haselnüsse darunter mischen und auf ein Backpapier geben. Gut verteilen und ab in den Ofen für ca. 20 Minuten.

 

Nun geht es weiter mit den Gewürz-Erdbeeren.

Wäscht die Früchte, entfernt das Grün und viertelt sie.

Erhitzt das Wasser mit den Gewürzen und dem Zucker bis es leicht köchelt.

Stellt es auf schwache Stufe und gebt die Erdbeeren hinzu. Lässt die Erdbeeren nur 2-3 Minuten mit köcheln und stellt den Topf beiseite. Nach wieder ca. 2-3 Minuten siebt ihr das Wasser ab und stellt die Erdbeeren zum Abkühlen zur Seite.

 

Für die Creme könnt ihr den Magerquark mit dem Vanilleextrakt, der Zitronenschale und dem Saft mischen. Gebt dann die 3 EL Zucker hinzu und mischt vorsichtig den geschlagenen Rahm drunter.

Wenn alles schön vermengt ist, könnt ihr in einem kleinen Kochtopf 3-4 EL der Creme mit dem Agar Agar aufkochen, bis sich das Pulver aufgelöst hat und die Masse unter ständigem Rühren etwas fester geworden ist.

Nehmt die Agar-Agar Mischung vom Herd und rührt sie weiter, damit sie nicht auf dem Topf-Boden kleben bleibt. Wenn sie nicht mehr kochend heiss ist, könnt ihr die Mischung in die Creme geben und alles gut vermengen.

Zum Schluss schlägt ihr die zwei Eiweiss zu Schnee und mischt sie vorsichtig mit einem Spachtel unter die Quark-Masse. Nicht zu lange rühren, da ansonsten das Eiweiss zusammenfällt.

Legt die Masse kurz in den Kühlschrank, bis ihr die Gläser mit dem Crumble vorbereitet habt.

 

Wenn das Crumble abgekühlt ist, die Erdbeeren ebenfall, könnt ihr die Gläser füllen.

Zum Schluss über den Erdbeeren etwas Muskatnuss reiben und mit frischer Pfefferminze garnieren.

Die Cheesecakes im Kühlschrank aufbewahren bis sie genossen werden!

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

Erica & Gessica

Please reload

ERICAS & GESSICAS

KOCHTIPPS

 

 

#1​

Kocht mit ganz viel Liebe, man wird den Unterschied schmecken.

 

 

#2

Nie im Stress kochen - so kommt das Ergebnis nur halb so gut raus.

 

#3

Benutzt frische regionale Zutaten.