Lauwarmes Pflaumen-Crumble mit Vanillesahne

Aus dem wunderbaren Buch DAS LEBEN IST SCHÖN LECKER! Das ultimative Kochbuch für Mädels" von Susanne Kalwa und Birgitt Hölzel haben wir dieses supereinfache und leckere Rezept nachgebacken. Wir haben Pflaumen verwendet, ihr könnt aber jegliche andere Obstsorten nehmen. 

 

Das Rezept ist superschnell und kann daher noch am gleichen Tag, nur wenige Studen vor dem Mädelstreffen vorbereitet werden. Nicht vergessen: lauwarm ist das Crumble am Besten! ;-)

 

 

 

ZUTATEN für mind. 4 Mädels

500 g Pflaumen

1-2 TL Zucker

1 TL Zimtpulver

Saft von 1-2 Zitronen

 

Streusel

400 g Mehl

200 g Zucker

225 g kalte Butter

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei

100 g gehackte Haselnüsse

200 g gemahlene Mandeln

Butter für die Form

 

Sahne

1 Vanilleschote

200 g Sahne

1 TL Zucker

 

 

 

 

 

 

 

 

ZUBEREITUNG

Die Pflaumen gegebenfalls waschen und trockentupfen, schälen, entsteinen und in mundgerechte Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zucker sowie Zimt vermischen. Mit Zitronensaft beträufeln und alles noch einmal gut durchmengen.

 

Für die Streusel den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 3-4) vorheizen. Alle Zutaten - bis auf die Butter für die Form - in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

 

Eine Auflaufform buttern. Die Hälfte der Streusel in die Form geben und ein wenig festdrücken. Die vorbereiteten Pflaumen gleichmässig auf dem Teigboden verteilen. Die restlichen Streusel darübergeben. 50 Minuten auf der untersten Schiene im Ofen backen. Falls die Streusel zu dunkel werden, die Temperatur auf 170°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2) reduzieren.

 

Für die Sahne das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit der Sahne sowie dem Zucker in ein hohes Gefäss geben. Die Sahne halbsteif schlagen, in ein Schüsselchen geben und zu dem lauwarmen Crumble servieren.

 

 

Guten Appetit!

Eure Erica & Gessica

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

ERICAS & GESSICAS

KOCHTIPPS

 

 

#1​

Kocht mit ganz viel Liebe, man wird den Unterschied schmecken.

 

 

#2

Nie im Stress kochen - so kommt das Ergebnis nur halb so gut raus.

 

#3

Benutzt frische regionale Zutaten.