Guave-Spitzbuben

Die unbünzligste Konfitüre der Welt: Die Guave-Gonfi aus der heilenden südamerikanischen Guave-Beere. Die Konfitüre der Haltbarmacherei is garantiert Bio, ohne Zusatzstoffe, Farbstoffe und Konservierungsmittel. Dafür mit auserlesenen Früchten, viel Sorgfalt und in liebevoller Handarbeit auf der Basis von Grossmutters Rezepten im Herzen von Zürich produziert.

Die leckere Guave-Konfitüre ist hier erhältlich! Vielen Dank nochmals Farmy.ch für die tollen Produkte!

ZUTATEN für ca. 50 Stück

250 g Butter, weich

125 g Puderzucker 2 TL Vanillezucker 1 Prise Salz 1 Eiweiss, leicht verquirlt 300 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln 200 g Guave-Konfitüre, erwärmt etwas Puderzucker und 1 Packung Vanillinzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

Die Butter solange rühren, bis sich Spitzchen bilden. Den Puderzucker, Vanillezucker, Salz und das Eiweiss zugeben und weiterrühren, bis die Masse hell ist. Das Mehl und die gemahlenen Mandeln dazusieben, kurz verrühren und zu einem Teig zusammenfügen. In einer Frischhaltefolie gewickelt für etwa 1 Stunde kühl stellen.

Den Teig auf wenig Mehl 2 mm dick auswallen. Ihr könnt Rondellen von 4-5 cm Ø ausstechen, oder sonst irgendwelche Förmchen, die euch gefallen und dann gleich auf das mit Backpapier belegte Blech legen.

Und schon können die Spitzbuben in der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens für 5 Minuten backen.

Die bereits erwärmte Guave-Konfitüre wird jetzt auf den ausgekühlten, gewendeten Bödeli verteilt und das Deckeli aufgesetzt. Last but not least: Die köstlichen Spitzbuben müssen jetzt mit der Puderzucker-Vanillinzucker-Mischung bestäubt werden.

Wir gehen jetzt Spitzbuben essen. Und Ihr? :-)

Weihnachtliche Grüsse,

Erica & Gessica

#guave #spitzbuben #rezept #Kekse

ERICAS & GESSICAS

KOCHTIPPS

 

 

#1​

Kocht mit ganz viel Liebe, man wird den Unterschied schmecken.

 

 

#2

Nie im Stress kochen - so kommt das Ergebnis nur halb so gut raus.

 

#3

Benutzt frische regionale Zutaten.