Blumiges Pain au Chocolat

Das Pain au chocolat, in Südfrankreich auch chocolatine genannt, ist ein französisches Gebäck aus Plunder- oder Blätterteig mit einer Schokoladenfüllung. Wiewohl nicht als Hörnchen geformt, wird es in Deutschland von einigen Herstellern als „Schoko-Croissant“ angeboten. Wir haben das berühmte Pain au Chocolat heute zu einer Blume geformt!

 

 

ZUTATEN für ca. 15 Stück

500 g weisses Dinkelmehl
½ TL Salz 
1 TL Zucker 
2.5 dl warme Milch 
½ Würfel Hefe oder 1 Beutel Trockenhefe 
25 g Butter 
75 g Halbfettquark 
50 g Milchschokolade oder Nutella 
1 Eigelb 
  

 

 

 

 

 

 

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten bis und mit Quark zu einem Teig vermengen. Knetet den Teig so lange, bis er Bläschen bildet und lässt ihn dann min. 2 Stunden an einem warmen Ort gehen. 
In der Zwischenzeit könnt ihr die Milchschokolade im Wasserbad schmelzen lassen oder wenn ihr lieber Nutella mögt, diese bereit stellen. 
  
Sobald der Teig aufgegangen ist könnt ihr ihn so gut wie es geht auswallen. 
Nehmt immer nur ein kleines Stuck zum auswallen, damit es nicht zu streng wird. Stecht Kreise aus, die Dicke sollte nicht dicker als 5mm sein und den Durchmesser könnt ihr selbst bestimmen, wir haben einen Durchmesser von ca. 8cm ausgewählt. Um so Grösser der Durchmesser, desto grösser sind die Brötchen nach dem Backen, also versucht nicht all zu grosse zu machen, ansonsten habt ihr dann ein Brot statt ein Brötchen :-)
  
Pro Brötchen braucht ihr immer zwei Kreise. Auf das eine könnt ihr mit Hilfe eines Löffels etwas Schokolade streichen, nicht bis an den Rand des Teiges, da es sonst ausläuft. 
Legt den zweiten Teigkreis auf den bestreichten und macht mit dem Messer 8 Einschnitte, nicht bis in die Mitte. 
Faltet die Ausschnitte wie auf dem Bild immer nach aussen. 

 

 

 


  


Bestreicht die Brötchen mit etwas Eigelb und ab in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 15 Minuten. 
Je nach Ofen kann die Zeit varieren. Sobald die Brötchen oben goldig sind, könnt ihr sie raus nehmen, sie dürfen nicht zu trocken werden. 
  
Am besten schmecken die Brötchen am gleichen Tag. Eine gute Alternative ist, die Brötchen vorzubacken, nur so ca. 7-8 Minuten, dann abkühlen lassen und einfrieren. 
Wenn ihr die Brötchen dann braucht, k önnt ihr sie kurz vor dem Servieren noch 5-6 Minuten in den Ofen schieben, so könnt ihgr die Brötchen auch vorbereiten und später geniessen.

 

 

Schokoladige Grüsse

Erica & Gessica

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

ERICAS & GESSICAS

KOCHTIPPS

 

 

#1​

Kocht mit ganz viel Liebe, man wird den Unterschied schmecken.

 

 

#2

Nie im Stress kochen - so kommt das Ergebnis nur halb so gut raus.

 

#3

Benutzt frische regionale Zutaten.